Specials

Die Vielfalt und die räumliche Verteilung von Meisterschafts-Standardgolfplätzen – verbunden mit ganzjährigem guten Wetter und erschwinglichen Gebühren für die Golfplätze – machen Südafrika zu einem wahren Paradies für Golfer.

Die Kapregion in Südafrika rühmt sich seines sehr eigenen „Königreichs der Pflanzen“, das in Bezug auf die Fläche nicht nur am kleinsten, sondern auf der Erde mit mehr als 24.000 Pflanzenarten auch am abwechslungsreichsten ist.

Das südliche Afrika bietet eine Vielzahl von verschiedenen Tauch-Attraktionen und -Bedingungen. Insbesondere in Mosambik gibt es zahlreiche Orte, an denen Taucher voll auf ihre Kosten kommen.

Vom August bis November verwandeln die weltberühmten Walbeobachtungsgelegenheiten in Südafrika die ansonsten ruhige Kleinstadt Hermanus in eines von Südafrikas Hauptreisezielen.

Das Südliche Afrika ist voller Gegensätze und Extreme und bietet mit einem großen Angebot an potenziellen Motiven und Bedingungen außergewöhnliche Gelegenheiten für Fotografen.

Forellenangeln (September bis Mai) ist nicht nur in den Strömen und Dämmen des Kaps, mitten in KwaZulu Natal und den Drakensbergen beliebt, sondern auch in Mpumalanga.

Das Western Cape ist seit langer Zeit bekannt als die Wiege von Südafrikas bemerkenswerter Wein-Industrie und hat kürzlich angefangen, etwas für seinen wachsenden Ruf als ein gastronomisches Zentrum zu tun.

Die Kombination verschiedener Stämme, Rassen und Kulturen, der allgemein strategischen und wirtschaftlichen Bedeutung von Südafrika hat für eine sehr bunte Vergangenheit gesorgt.

Das südliche Afrika ist ein wahres Tierparadies – hier leben fast 200 Säugetier-Arten und mehr als 900 Arten von Vögeln.

Egal ob Sie einen ruhigen Spaziergang am Strand entlang machen möchten, oder früh morgens zur Spitze des Tafelberges laufen wollen – es ist für jeden etwas dabei.