Botswana

Botswana

Botswana

Die Republik Botswana bietet eine unvergleichliche Tierwelt und Wildnis, die von dem typischen Afrika erwartet (und auch geboten) werden. 17 % des Landes sind für Nationalparks und Wildreservate, 20 % für Tierschutzgebiete, reserviert worden. Die trockene Wüste Kalahari bedeckt etwa 80 % des Landes. Botswana hat eine Bevölkerung von nur 1,5 Millionen Menschen, was sich enorm auf die große, unberührte Landschaft auswirkt. Nirgends sonst in Afrika werden Sie solch einen Artenreichtum in der Tierwelt finden, oder solch ein Gefühl der wahren afrikanischen Wildnis. Botswana bietet Ihnen ein wirklich einzigartiges, afrikanisches Erlebnis, welches noch nicht durch die zerstörerischen Auswirkungen der immer weiter vordringenden Zivilisation geschmälert wird.

Botswana Karte

Klima

  • Botswanas Klima ist halbtrocken. Obwohl es heiß und die meiste Zeit des Jahres trocken ist, gibt es auch eine Regenzeit, die in die Sommermonate fällt. Der Niederschlag tritt oft unregelmäßig, unvorhersehbar und fast nur regional auf. Oft kommt es auch vor, dass ein starker Platzregen in einem Gebiet vorkommt, während es in einem anderen Gebiet überhaupt nie regnet. Auf die Schauer folgt häufig Sonnenschein.
  • Die Sommerzeit beginnt im November und endet im März und bringt gewöhnlich sehr hohe Temperaturen. Jedoch ist Sommer auch die regnerische Jahreszeit. Wolken und Regen kühlen da oft nur für eine kurze Zeitspanne – aber dann richtig.
  • Die Winterzeit beginnt im Mai und endet im August. Das ist auch die trockene Jahreszeit, in der es praktisch keinen Niederschlag gibt. Wintertage sind stets sonnig und ein wenig kühl; jedoch können die Abend- und Nachttemperaturen in einigen Gebieten, besonders im Südwesten, unter den Gefrierpunkt fallen. Die Zwischenperioden – April / Früher Mai und September/Oktober – neigen noch dazu, trocken zu sein, aber die Tage sind kühler als im Sommer, und die Nächte sind wärmer als im Winter.

Attraktionen

Botswana ist eines der schönsten Reiseziele auf dem afrikanischen Kontinent. Der Okavango, der in den Hochländern Angolas nach Nordwesten fließt, mündet dann in den sandigen Ausläufern der Kalahari. Das riesige und imposante Binnendelta entsteht durch Lagunen, labyrinthförmige Kanäle, mit Palmen gesäumte Inseln und fruchtbare Flussauen. Mehrere Safari-Hütten und Lager sind in und um diese wässerige Wildnis gegründet worden. Diese Wildnis und das nahe gelegene Moremi Wildreservat & der Chobe Nationalpark bieten den Besuchern das Beste aus unterschiedlichen Welten. Beobachter von wilden Tieren, Vogelbeobachter, Jäger, sportliche Angler, Entdecker und Freunde der afrikanischen Wildnis kommen allesamt auf ihre Kosten.

Entfernungen und Verkehr

Autos, Kleinbusse und Fahrzeuge mit Allradantrieb können in allen größeren Städten gemietet werden. Alle Hauptstraßen sind geteert und in gutem Zustand. Viele kleinere und Nebenstraßen sind Sand- und Schotterpisten. Besonders in der Regenzeit wird daher ein Fahrzeug mit Allradantrieb benötigt. Deshalb kann es manchmal länger dauern als erwartet, um wichtige Entfernungen in Botswana zu bewältigen. Sicherheitsgurte müssen zu jeder Zeit angelegt werden und die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt ist verboten. Rechnen Sie mit Polizei- und Tierstraßensperren auf den Straßen. Wir empfehlen, dass Sie Ihren Führerschein und die Fahrzeugpapiere verfügbar haben. In Botswana herrscht Linksverkehr. Straßenschilder und Wegweiser sind in Englisch gehalten.

Entfernungen in Botswana (in km)
Gaborone Kasane Maun
Gaborone 909 615
Kasane 909 616
Maun 615 616

Währung

Botswanas Währungseinheit ist der Pula (P), der in 100 Thebe geteilt wird. Jedoch akzeptieren die meisten Hotels, Unterkünfte und lokale Reiseveranstalter auch gängige Kreditkarten, einschließlich Visa, MasterCard, American Express und Diners Club. Reiseschecks in fremder Währung können in den meisten Banken getauscht werden.

Wasser

Generell gilt es als sicher, Leitungswasser in den Städten zu trinken. Bitte kochen Sie das Wasser in anderen Regionen vorher ab oder trinken Sie in Flaschen abgefülltes Wasser.

Amtssprachen

Englisch & Setswana

Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer von 12% wird auf viele Güter und Waren erhoben, kann aber von Ausländern vor dem Abflug auf dem Flughafen wieder zurück verlangt werden.

Strom

230 Volt Wechselstrom bei 50 Hz

Kommunikation

Die meisten Unterkünfte befinden sich außerhalb des Mobilfunknetzes. Die internationale Vorwahlnummer ist +267, und es gibt keine Ortsvorwahlen. Zur Kommunikation werden E-Mails intensiv genutzt und es gibt Internetcafés in allen größeren Städten.

Gesundheit

Malaria ist ein ernsthaftes Problem, besonders im Norden des Landes und während der Regenzeit. Daher empfehlen wird unbedingt dass Sie sich ärztlichen Rat einholen, bevor Sie diese Regionen besuchen. Bilharziose ist endemisch, vom Schwimmen in unbekannten Gewässern wird gewarnt. Zeckenbisse können beim Wandern in hohem Gras auftreten. Weiterhin sollten sich Reisende darüber bewußt sein, dass AIDS im südlichen Afrika weit verbreitet ist.

Die private Krankenversorgung in Botswana ist auf einem sehr hohen Standard. Jedoch sind diese nur in den größeren Städten verfügbar und die Evakuierung aus entfernten Regionen kann mit hohen Kosten verbunden sein. Ein Versicherung kann für einen solchen Nottransport bei entsprechenden Anbietern abgeschlossen werden.

Visa

Besucher aus der EU benötigen kein Visum, jedoch einen Reisepass. Dieser sollte noch mindestens 6 Monate lang gültig sein.

Besucher aus anderen Ländern sollten sich mit ihrem lokalen Konsulat von Botswana in Verbindung setzen.

Chobe Wildreservat

Elefanten am Chobe

Das Chobe Wildreservat gehört zweifelsfrei zu den besten seiner Art in Afrika. Es verbindet exklusive Unterkünfte mit außergewöhnlichen Möglichkeiten, die Wildtiere im unberührten afrikanischen Busch zu sehen.

Die Highlights:

Sehr gute Möglichkeiten die Wildtiere zu sehen, eine der dichtesten Elefantenpopulationen in Afrika, Ausflüge auf dem Chobe River, abgelegene Luxusunterkünfte.

Beste Reisezeit: Mai bis Oktober

Maun

Botswana Maun

Maun ist der Ausgangspunkt zu vielen Premiumzielen in Botswana, wie z. B. das Okavango Delta, Moremi und die Makgadikgadi Salzpfannen. Die kleine Stadt Maun ist das Herz der Tourismusindustrie in Botswana.

Die Highlights:

Mokoro und Bootsausflüge ins Okavango Delta, angeln und die gemütlichen Restaurants und Pubs.

Beste Reisezeit: Ganzjährig

Okavango Delta & Moremi Wildreservat

Moremi WIldreservat, Botswana

Es ist wirklich ein geographisches Phänomenon, wie sich der Okavango River selbst entleert im Sand der Wüste der Kalahari und dabei ein 10.000 km großes Inland-Delta erzeugt. Dabei entstehen Wasserstraßen, Lagunen und kleine Seen, umgeben von einem der schönsten Wildreservate in Afrika.

Die Highlights:

Sehr gute Möglichkeiten die Wildtiere im schönen Moremi Wildreservat zu sehen, Ausflüge mit traditionellen Kanus in das Delta, Vögel und abgeschiedene Luxuslodges – ein echtes Erlebnis in der Wildnis.

Beste Reisezeit: August bis September am besten, jedoch ganzjährig faszinierend

Makgadikgadi & Nxai Pans

ElefantenDie aufsehenerregenden weißen Flächen der Magkadikgadi und Nxai Salzpfannen verwandeln sich nach ausgiebigen Regenfällen im Sommer zu gigantischen Seen, die nur wenige Zentimeter tief sind, und werden zum Hauptaugenmerk der ansässigen Vögel und Tiere.

Die Highlights:

Die öde, flache, ungeheure Weite der zu den weltgrößten gehörenden Salzpfanne, Wildtiere, Vögel während der Regenzeit.

Beste Reisezeit: November bis April

Deception Valley

Das Deception Valley („Tal der Täuschungen“) befindet sich im Norden des riesigen Central Kalahari Wildreservates. Ein Besuch hier ist wie eine Reise in eine vergangene Zeit.

Die Highlights:

Wildreservate, eine Einführung in das traditionelle Leben der San, die Ruhe und Klarheit der Kalahari.

Beste Reisezeit: November bis April