Start arrow Reiseinfos arrow Nationalparks arrow Etosha National Park

Etosha National Park - Faszination Natur

Etosha National Park

Der Etosha National Park liegt im Norden von Namibia und ist ein rund 23.000 km² großes Naturschutzgebiet. Der Park liegt am Rand des Kalahari-Beckens. Es ist eine Kombination von Buschwald und Savanne.

Der Park ist heute für Touristen in zwei Gebiete eingeteilt: im Osten kann man den Park frei zugänglich auch individuell mit dem PKW besuchen, den westlichen Teil jedoch nur mit registrierten Reiseführern. Der Park ist durch sogenannte "Pads" (Schotterstraßen) gut erschlossen. Der Etosha National Park verfügt über 4 Zugänge: das Lindequist Tor im Osten, das Nehale-Iye-Mpingana-Tor im Norden, das Anderssons-Tor im Süden und das Galton Tor im Westen. Der Park ist ansonsten komplett eingezäunt.

Aus Sicherheitsgründen werden alle Besucher ab Sonnenaufgang registriert und jeder muss den Park bis Sonnenuntergang wieder verlassen haben.

Zebras und Antilopen im Etosha National Park

Ein Besuch des Etosha National Parks sollte für jeden Namibia Urlauber ein absolutes Muss sein, denn Sie erleben hier Faszination Natur pur: 114 Säugetierarten, darunter das seltene schwarze Nashorn, Etosha Elefanten, Gnus, Zebras, Büffel, Antilopen und Hyänen. Die "großen Drei" der Katzen: die Löwen, Geparden und Leoparden runden das Erlebnis Etosha ab.

Doch auch Vogelliebhaber kommen hier vor allem in der Regenzeit auf ihre Kosten, denn rund 300 Vogelarten sind auch hier im Etosha National Park zu Hause, darunter der Bienenfresser, Geierarten, Falken und Reiher.

Wenn Sie sich an der Botanik des Parks erfreuen möchten, gibt es einige sehenswerte Anlaufstellen, z. B den " Zauberwald" zwischen Okaukuejo und dem Charl-Marais-Damm, hier stehen die Moringabäume in der Ebene, die sonst nur auf Felsen wachsen. Des Weiteren finden Sie im Etosha National Park Akazien, wilde Feigen, Rosendorn und die Sternkastanie.

Die Salzwüste, die einen Großteil des Parks ausmacht und die Dolomit Inselberge sind weitere natürliche Höhepunkte im Park.

Unterkünfte gibt es in den drei staatlichen Restcamps im Park in Okaukuejo, Halali und Namutoni. Diese bieten Ihnen moderne Ausstattungen, z.B. Schwimmbäder und beleuchtete Wasserstellen um die Tiere auch nachts beobachten zu können.

Seinen Namen Etosha ("der große weiße Platz des trockenen Wassers“) verdankt der Park der imposanten Salz- Lehmpfanne, von etwa 5000 km² Größe.

Beste Reisezeit für den Park sind die trockenen Wintermonate von Mai bis September. Zu dieser Zeit sind die Tiere auf die Wasserstellen besonders angewiesen und laufen Ihnen garantiert vor die Kamera.

Nach einer per Flugzeug durchgeführten Tierzählung gibt es zurzeit ca. 250 Löwen, 4000 Gnus, 8000 Antilopen, 300 Nashörner, 2500 Giraffen, 6000 Zebras und ca. 1500 Elefanten. Von den zierlichen, kleinen Springböcken können Sie fast 20.000 Exemplare erleben.

Der Eintrittspreis für den Etosha National Park liegt für Erwachsene bei N$30 und für Kinder N$2. Der Namibia-Dollar entspricht übrigens dem Wert des südafrikanischen Rand.

Der Etosha National Park ist ein absolutes Highlight auf jeder Namibia Reise!

 
© 2016 - Copyright afrikasafaris.de
Impressum | AGB