Start arrow Reiseinfos arrow über Südafrika

Karte vom südlichen Afrika

Klicken Sie auf ein Land oder ein Ziel, um nützliche Informationen zu bekommen.

Karte von Südafrika

Südafrika

Südafrika Südafrika ist ein großes Land, welches mit 1.221.000 Quadratkilometern zweimal so groß ist wie Frankreich. Die letzte Volkszählung 1997 registrierte eine Bevölkerung von mehr als 40 Millionen Menschen, die sich aus 10 verschiedenen ethnischen Gruppen zusammensetzen. Südafrika bietet eine vielfältige Landschaft. Auch mit Klima, Kulturen und der Flora und Fauna können nur wenige andere Plätze auf dieser Erde konkurrieren. Es wird für Sie keine einfache Entscheidung sein, wo Sie in Südafrika Ihren Urlaub verbringen möchten. Südafrika ist wirklich "eine ganze Welt in einem Land."

 

Klima
Obwohl Südafrika in einer subtropischen Klimazone liegt, gibt es viele verschiedene Klimaerscheinungen.

Der Sommer in Südafrika geht von November bis Februar und in fast allen Regionen - außer der Kapregion - gibt es Regen während dieser Zeit.

Legende der folgenden Tabelle

T(max): Durchschnittliche Höchsttemperatur

T(min): Durchschnittliche Tiefsttemperatur

R: Durchschnittlicher täglicher Niederschlag (mm)

T(R): Durchschnittliche Anzahl an Regentagen

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kapstadt T(max): 26 26 25 23 20 18 17 18 19 21 24 25
T(min): 16 15 14 12 9 8 7 7 9 10 13 15
R: 14 17 19 39 74 92 70 75 39 37 15 17
T(R): 5 4 5 8 12 12 11 13 10 8 5 5
Durban T(max): 28 28 28 26 24 23 23 23 23 24 25 27
T(min): 21 21 20 17 13 10 10 12 15 17 18 20
R: 135 114 124 87 64 26 44 58 65 89 104 108
T(R): 15 12 12 9 7 5 5 7 10 14 16 15
Johannesburg T(max): 25 25 24 21 19 16 16 19 22 24 24 25
T(min): 15 15 13 11 8 5 5 7 10 12 13 14
R: 146 114 88 66 23 8 8 9 26 76 124 123
T(R): 14 11 11 7 3 2 2 2 3 9 13 13

Der trockene Winter ist normalerweise die beste Zeit für Safaris mit Wildtieren und einen Besuch im östlichen Teil des Landes. Die beste Zeit für ein Besuch in der Kapregion ist von November bis einschließlich Ende März.

Entfernungen & Verkehr:
Obwohl es gilt, große Entfernungen zurückzulegen wenn man durch Südafrika reist, ist das Straßennetz gut erhalten und gut ausgeschildert. Es ist problemlos möglich, lange Entfernungen während des Urlaubes zurückzulegen. In Südafrika wird links gefahren, und Wegweiser werden auf Englisch gedruckt. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind wie folgt:

  • Innerorts 60 km/h
  • Landstraßen 100 km/h
  • Autobahnen 120 km/h.
Entfernungen in Südafrika (in km)
  Kapstadt Durban Jo'burg P.E. Upington
Kapstadt   1660 1495 756 821
Durban 1660   598 927 1243
Johannesburg 1495 598   1062 827
Port Elizabeth 756 927 1062   912
Upington 821 1243 875 912  

In Südafrika fährt man auf der linken Straßenseite und die Straßenschilder sind in englischer Sprache. Der Sicherheitsgurt ist Pflicht und die Benutzung von Handys beim Autofahren ist genau wie in Deutschland verboten.

Autos, Kleinbusse und Fahrzeuge mit Allradantrieb können in jeder größeren Stadt gemietet werden.

Währung

Südafrikas Währung ist der "Rand", und jeder Rand wird in 100 Cents unterteilt. Der Wechselkurs beträgt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ca. 1 Euro = R9,20 und kann bei der ECB eingesehen werden. Reiseschecks können bei den meisten Banken eingetauscht werden. Die gängigen Kreditkarten werden in den meisten Lodges, Hotels, Restaurants, Geschäften und Fluggesellschaften akzeptiert.

Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer von 14% wird auf viele Güter und Waren erhoben, kann aber von Ausländern vor dem Abflug auf dem Flughafen wieder zurück verlangt werden.

Gesundheit

Malaria kommt vor allem im nördlichen und östlichen Teil des Landes vor, und wir empfehlen Ihnen unbedingt einen ärztlichen Besuch, wenn Sie diese Gegenden besuchen möchten. Bilharziose kommt nur im Osten des Landes vor, vom Schwimmen in unbekannten Gewässern wird gewarnt. Zeckenbisse können beim Wandern in hohem Gras auftreten. Weiterhin sollten sich Reisende darüber bewußt sein, dass AIDS im südlichen Afrika weit verbreitet ist.

Die private Krankenversorgung in Südafrika ist auf einem sehr hohen Standard. Jedoch sind diese nur in den größeren Städten verfügbar und die Evakuierung aus entfernten Regionen kann mit hohen Kosten verbunden sein. Ein Versicherung kann für einen solchen Nottransport bei entsprechenden Anbietern abgeschlossen werden.

Wasser

Leitungswasser ist zu 100% aufbereitet und kann gefahrlos in den großen und kleinen Städten und in den meisten Wildreservaten getrunken werden.

Strom

220 / 230 Volt Wechselstrom. Ein Stromadapter wird meist benötigt und kann günstig in jedem Supermarkt erworben werden.

Visum

Besucher aus der EU benötigen kein Visum, wenn der Aufenthalt kürzer als 3 Monate ist. Besucher aus anderen Ländern sollten sich mit ihrem lokalen südafrikanischen Konsulat informieren.

Zeitzone

Während der Sommerzeit in Deutschland keine Zeitverschiebung, während der Normalzeit +1 Stunde.

Kommunikation

Südafrika besitzt ein dichtes und großes Netz für Mobilfunk und Festnetz. Dennoch können einige Unterkünfte außerhalb der Reichweite des Netzes sein. Die internationale Vorwahl ist +27 gefolgt von der Ortsvorwahl und der gewünschten Rufnummer.

Email ist in vielen Hotels und Lodges verfügbar - Internetcafes gibt es in allen größeren Städten.

Offizielle Sprachen

Es gibt in Südafrika 11 offizielle Sprachen. Am meisten verbreitet ist jedoch Englisch, Afrikaans und Xhosa. Als Tourist können Sie sich in der Regel mit Englisch gut verständigen.


Kapstadt

Geschützt vom mächtigen Tafelberg und umgeben von den 2 Ozeanen, hat die ‘Mother City’ eine Vielzahl an Angeboten für Besucher dieser Gegend. Kapstadts Ruf eilt voraus...

Die Highlights:

Tafelberg, Robben Island (wo Mandela inhaftiert war), Cape Point, Clifton’s weiße Sandstrände, der Botanische Garten Kirstenbosch, Museen und historische Gebäude, EInkaufen an der V&A Waterfront, die Pinguinkolonie in Simon’s Town, viele Restaurants und das Nachtleben.

Beste Reisezeit: Oktober bis April


Die Weinregion

Die landschaftlich wunderschöne und kulturreiche Weinregion bietet erstklassiges Essen und exzellenten, lokal produzierten Wein. Die Gegend ist ein Muß für alle Besucher der Region.

Die Highlights:

Weinverkostungen entlang der zahlreichen Weinrouten, schöne Bergpanoramen, Stellenbosch - Südafrikas zweitälteste Stadt, kapholländische Gehöfte aus dem späten 17. Jahrhundert, gutes Essen und Wein in der ruhigen Umgebung von Franschoek.

Beste Reisezeit: Oktober bis April


Die Westküste

Für alle, die etwas abseits des Touristenrummels sein möchten, finden hier alle Annehmlichkeiten, nicht weit von Kapstadt.

Die Highlights:

Eine wunderschöne Küste, kleine Fischerdörfer, ein Frühling mit fantastischen Blumen (August / September), Farm-Unterkünfte, die Cedarberg Berge im Osten, Ruhe und Stille.

Beste Reisezeit: August bis November & März bis Mai


Die Overberg Region

Als Heimat des blauen Kranichs verbindet diese Gegend nicht nur Kapstadt mit der Garden Route, sondern ist auch ein ganz besonderes Touristenziel, insbesondere während der Walsaison.

Die Highlights:

Wale beobachten (August bis November) in Hermanus, Strände, das "De Hoop" Naturreservat, Swellendam - Südafrikas drittälteste Stadt, Kap Agulhas - der südlichste Punkt Afrikas.

Beste Reisezeit: September bis April


Die Garden Route

Die Garden Route, welche sich von George bis nach Tsitsikamma erstreckt, ist eines von Südafrikas beliebtesten Touristenzielen und bietet für jeden etwas.

Die Highlights:

Spektakuläre Vielfalt und Qualität der Landschaft (von Seen und Wäldern über Berge bis hin zur Küste), Sandstrände, Wandern und Laufen, Bootfahrten & Delphinbeobachtungen, Tsitsikamma Nationalpark, Knysna Elephant Park, das Austernfestival in Knysna, Vögel, pulsierende Urlaubsorte, jedoch auch Ruhe und Frieden.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Oudtshoorn

Die ausgedörrte und raue Landschaft, welche die Straußenhauptstadt Afrikas umgibt, ergibt einen schönen Kontrast zu der nahe gelegenen, grünen Garden Route.

Die Highlights:

Berge und Wüste der Karoo, Besuche auf Straußenfarmen, die Tropfsteine der Cango Caves und einer der schönsten Bergpässe in Südafrika - der Swartberg Pass.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Die Great Karoo

Eine gewaltige Halbwüste mit endlosen Horizonten, Hügel aus Dolerit und eine unbeschreibliche Atmosphäre die Sie nie vergessen werden. Ein Ziel für die Seele.

Die Highlights:

Landschaft und Vegetation der Karoo, Fossilien im Karoo National Park, Wandern und Laufen, die geologischen Formationen des "Valley of Desolation", Graaff-Reinet und Nieu-Bethesda - beides Städte aus dem 19. Jahrhundert, Wildtiere im Mountain Zebra National Park.

Beste Reisezeit: März bis Oktober


Port Elizabeth & Wildreservate im Eastern Cape

Diese Region ist die nächste zu Kapstadt, in der man auch Großwild sehen kann und es ist eine natürliche Verlängerung der Garden Route. Dieses Gebiet überzeugt nicht nur durch sehr gute Möglichkeiten zur Wildtierbeobachtung, sondern es ist auch frei von Malaria.

Die Highlights:

Luxuriöse Unterkünfte im Busch, private Wildreservate wo Sie die "Big 5" sehen können, sehr gute Möglichkeiten um Elefanten zu sehen im Addo Elephant National Park, Port Elizabeth ein angenehmer Ort, um die Ferien auf der Garden Route zu beginnen oder zu beenden.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Die Wild Coast

Ansässig in der ehemaligen Transkei, bietet die Wild Coast spektakuläre Blicke auf die Küste und Strände mit sanften Hügeln und echtem afrikanischen Stammesleben. Für Besucher, die afrikanische Stämme sehen möchten und denen diese Roheit nichts ausmacht.

Die Highlights:

Spektakuläre afrikanische Küstenlandschaften, Wüstenstrände, afrikanische Xhosa Kultur, Wandern und Laufen.

Beste Reisezeit: April bis September


Lesotho

Dieses Königreich der Berge ist das Land mit der höchsten Arbeitslosigkeit weltweit! Ein armes Land der dritten Welt, das die prächtigen Bergketten verbindet mit einer starken, lokalen afrikanischen Kultur.

Die Highlights:

Atemberaubende Berglandschaften, Ausritte auf Pferden, lokale Basotho Dörfer und deren Kultur, wilde Frühlingsblumen, der Sani Pass - der höchste Bergpass in Südafrika.

Beste Reisezeit: Ganzjährig, mit möglichem Schnee im Winter und extremer Hitze im Sommer.


Die Drakensberge

Ca. 200 km prächtiger Berge, deren Ausläufer mit traditionellen Zulu Dörfern gespickt sind. Ein Paradies für Bergwanderer in dieser schönen Landschaft.

Die Highlights:

Bergwelt, wandern und laufen, Ausritte mit dem Pferde, Forellen angeln, Vögel beobachten und Frühlingsblumen.

Beste Reisezeit: Ganzjährig, mit möglichem Schnee im Winter und extremer Hitze im Sommer.


Durban

Eine Urlaubsstadt am Meer mit Industriehafen am Indischen Ozean und sehr schönen Ausgangsmöglichkeiten zu den Zielen in KwaZulu-Natal.

Die Highlights:

Goldene Strände und warmes Wasser im Meer, die Strandpromenade und der Indische Markt.

Beste Reisezeit: April bis Oktober


KwaZulu-Natal Midlands

Eine ruhige Gegend voller Hügel und einer faszinierenden militärischen Geschichte.

Die Highlights:

Geführte Touren zu den Anglo-Zulu und Anglo-Boer Kriegsstätten, entspannende Landschaften, Zulu Kultur, lokales Kunsthandwerk und Forellen angeln.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Zululand Wildreservate

Die Wildreservate in dieser Gegend bieten eine dichten Wildtierbestand in einer wunderschönen Landschaft, was Wildtiersafaris sehr lohnenswert macht - insbesondere wenn die Priorität auf Nashörnern liegt.

Die Highlights:

Sehen Sie die "Big 5" auf den sanften Hügeln des Hluhluwe-Umfolozi Wildreservates, das die Nashörner vom Aussterben gerettet hat, die Verstecke und die Wasserlöcher des Mkuze Wildreservates, Ausflüge zu Fuß im Wildreservat, Vögel in Ndumo entlang der Fieberbäume, die Elefanten im Tembe Elephant Park und die zahlreichen luxuriösen privaten Wildreservate in diesem Gebiet.

Beste Reisezeit: Juni bis Oktober


Maputaland an der Küste

Warmes, tropisches Wasser und 220 km unberührter, weißer Strand, der sich von St. Lucia bis zur mosambikanischen Grenze erstreckt. Fast alle Gegenden stehen unter Naturschutz.

Die Highlights:

Weißer, unberührter Strand, der warme Indische Ozean, Vögel, Wildtiere, Wanderpfade in den Wäldern des St Lucia Wetland Parks, die Nilpferde und Krokodile der St Lucia Mündung, Brutsaison der Lederschildkröte (Oktober bis Februar), angeln und fischen, Korallenriffe, Schnorcheln und Tauchen in der Sodwana Bay oder der Rocktail Bay.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Swaziland

Dieses Land hat dem abenteuerlustigen Reisenden viel zu bieten: wunderbare Landschaften, Wildreservate, pulsierende Märkte und jede Menge freundliche Menschen.

Die Highlights:

Wildtiere beobachten, inklusive der "Big 5", das alljährliche Reed Festival (Oktober) wo sich der König seine Frauen aussucht, der Marktplatz in Mbabane, lokale Kunsthandwerk-Märkte, ein Besuch bei den "Swazi Candles" und der Glasfabrik in Ngwenya sowie der malerische Piggs Peak Drive.

Beste Reisezeit: April bis Oktober


Krüger Nationalpark

Mit einer Fläche der Größe von Israel bietet der Krüger Nationalpark ultimative Erlebnisse mit wild lebenden Tieren. Wer noch ein kleines bisschen mehr möchte, findet in den angrenzenden privaten Wildreservaten neben Möglichkeiten der Wildtierbeobachtung auch erstklassige Unterkünfte.

Die Highlights:

Sehen Sie die "Big 5", Wanderwege in der Wildnis, Vögel, Flora, die exklusiven privaten Wildreservate Sabi Sands und Timbavati.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Das Escarpment

Die 140 km lange Gipfelroute ist wahrscheinlich Südafrikas spektakulärste Landschaft und lässt sich perfekt mit einem Besuch im Krüger Nationalpark verbinden.

Die Highlights:

Spektakuläre Landschaften: der Long Tom Pass, das "Fenster Gottes", die 3 runden Bergspitzen und Burke's Luck Potholes, Wanderungen im Blyde River Canyon, die zahlreichen Wasserfälle entlang der Waterfall Route, Pilgrim"s Rest und andere Relikte des Goldrausches, der im frühen 19. Jahrhundert begann.

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Die Waterberg-Region

Diese Region bietet dem umweltbewußten Touristen eine robuste Buschlandschaft und eine breite Palette von Wildtieren in einem malariafreien Gebiet. Die Waterberg-Region ist auch bekannt für die dortigen Safaris auf Pferden.

Die Highlights:

Wildtiere inkl. den "Big 5", viele Vögel, grandiose Buschlandschaften, Safaris auf Pferden, Wanderwege

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Johannesburg & Pretoria

Johannesburg ist nicht nur das wirtschaftliche Zentrum und der Regierungssitz in Südafrika, sondern auch das Herz des Goldminen-Gebietes und des Buschlandes mit seinen großartigen Wildreservaten.

Die Highlights:

Township Touren durch Soweto, Gold Reef City, Lesedi Cultural Village, ein Besuch im Madiba (Mandela) Freedom Museum, das Voortrekker Denkmal in Pretoria, das angrenzende, bergige Witwatersrand sowie die Sterkfontein Caves und die "Wiege der Menschheit".

Beste Reisezeit: Ganzjährig


Sun City / Pilanesberg

Der Prunk des Sun City / Lost City Komplexes steht im absoluten Gegensatz zu der absoluten Ruhe beim Beobachten der Wildtiere in den angrenzenden Nationalparks Pilanesberg oder Madikwe.

Die Highlights:

Casinos, Garry Player Golfplatz, das "Tal der Wellen", die botanische Traumwelt der Gärten von Lost City, Ballonflüge über den Pilanesberg National Park, "Big 5" Wildtiere, alte vulkanische Geologie und viele Vögel in einem malariafreien Gebiet.

Beste Reisezeit: Mai bis September


Die Kalahari

Ein Besuch in der rauen, ausgedörrten Welt der Kalahari, wo die Natur dazu gezwungen wird sich an ihre Umwelt anzupassen und wo der majestätische Löwe mit seiner schwarzen Mähne auf dem roten Sand der Kalahari entlang schreitet, ist jederzeit ein faszinierendes Erlebnis.

Die Highlights:

Wildtiere (besonders die Raubkatzen), Vögel, die Landschaft der Kalahari und die interessante Flora sowie die spektakulären Wasserfälle und die steinzeitliche Landschaft des Augrabies National Parks.

Beste Reisezeit: März bis Oktober


Hier gehts zu weiteren Links über Südafrika.
 
© 2016 - Copyright afrikasafaris.de
Impressum | AGB